Kollegen und Respekt vor gleichen

Respekt vor Kollegen, Sehr schwer bei solchen Kandidaten! Kollegen die keine Ahnung von der Arbeit haben, keine Hilfe annehmen, immer nur am Zipfel des Stromes mit schwimmen, machen es fast unmöglich zielstrebig seinen anvertrauten Aufgaben mit Freude, Ausdauer und Vernunft zu erfüllen.

Wohl jeder hatte bereits das Bedürfnis, unangenehme Kollegen, Vorgesetzte oder Mitarbeiter auf den Mond zu schießen. Doch wer seine „Feinde“ aus der Welt schaffen möchte, sollte bedenken, dass dies erstens meist nicht gelingt und zweitens andere Feinde schnell „nachwachsen“. Zudem: Fische haben Feinde, Fischstäbchen nicht. Der Preis dafür, dass Sie lebendig sind, eigene Meinungen vertreten und putzmunter im Meer des Lebens schwimmen, ist die Gefahr, dass Ihnen andere in die Quere kommen und gefährliche Situationen entstehen. Also: Wer sich gegen ein Leben als Fischstäbchen entscheidet, hat auch „Feinde“. Doch statt diese zu bekämpfen, sollten Feinde genutzt werden. Denn Feinde halten lebendig und frisch!

Mein Fazit: jeder sollte selber früh genug erkennen wann er zubeißen muss, bevor sie im Teich schwimmen und anfangen zu stinken…