2

ossilampe

Die Idee zur „Ossilampe“

Oft werden wir gefragt, welchen Sinn eigentlich „Ossilampe.com“ hat und wie wir auf die Idee gekommen sind, die Ossilampe zu erstellen. Hier wollen wir Ihnen Antworten geben:

Irgendwann einmal wollten wir eine Homepage zusammen erstellen, einfach nur ein paar Infos über uns, ein paar Grafiken und das war es. Schon standen wir vor Problemen: Wie? Nach langem Suchen fanden sich einige Seiten, die sich der Problematik der Homepageerstellung annahmen, meist jedoch sahen diese Websites aus, als wären sie von blinden Lawinensuchhunden in den Sommerferien erstellt worden.

Übergroße Grafiken schluckten Geld für die Onlineverbindung wie die Steuer unsere Gehälter, Plugins mussten geladen werden, um überhaupt erst mal die Navigation dieser Seiten nutzen zu können, unerwartete Hintergrundmusik sorgte mehr als einmal beinahe für den plötzlichen Herztod, die Tipps waren auf viele Seiten und Anbieter verteilt erst brauchbar, JavaScript-Fehlermeldungen wurden unsere treuesten Begleiter – jeder Surfer kennt diese und viele andere Probleme wahrscheinlich aus eigener Erfahrung.

Das größte Problem war die absolute Spezifizierung der einzelnen Anbieter: Bietet der eine JavaScripts ohne Ende an, hat er aber wahrscheinlich keine HTML-Kniffe, der Anbieter mit den HTML-Kniffen hat wiederum keine Grafiken im Angebot, das Grafikarchiv hat dann wieder keine Tipps zum Webdesign, … die Kette könnte immer weiter fortgeführt werden.

Die Idee „Ossilampe.com“ war geboren: Gut recherchierte Berichte zum Thema Webdesign und Homepageerstellung, Tipps und Tricks, Grafiken und vieles mehr, was Webmaster bei der Durchführung ihrer Projekte benötigen, gesammelt in einem sich ständig erweiternden Angebot, das es auch unerfahrenen Homepagedesignern ermöglicht, ihre Onlinepräsenz zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.